Stokowski vs. Sarrazin

Eigentlich muss ich gerade lesen, lesen, lesen. Masterarbeit is calling! Aber nachdem in meinen Newsfeed gerade eine Nachricht rein kam, nachdem Thilo Sarrazin zu den klügsten Köpfen gezählt wird, wollte ich doch mal was nachschauen. Und irgendwie auch mit Blick auf den Artikel in der SZ, wo Kinderbücher bezüglich Geschlechterklischees ausgewertet wurden. Laut dem oben„Stokowski vs. Sarrazin“ weiterlesen

2018 in Medieneinheiten

Bücher/Comics (54) Terry Pratchett: Wachen! Wachen! Will Hill: Darkest Night Ben Aaronovitch: Rivers of London – Detective Stories Marc-Uwe Kling: Qualityland Skottie Young: I hate Fairyland vol. 3 Brian K. Vaughn: Paper Girls vol. 3 Terry Pratchett: Weiberregiment Terry Pratchett: MacBest Vivan Shaw: Strange Practice Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben„2018 in Medieneinheiten“ weiterlesen

Bibliothekarisches Buchstabieralphabet

Jede_r kennt es, A wie Anton, I wie Ida. Aber das ist eigentlich langweilig, überholt und auch außerdem von den Nazis geprägt (Buchstabiertafel bei Wikipedia). Daher hatten der Kollege und ich die Idee, ein eigenes Alphabet zu bestimmen. Bin für Anregungen offen. Welcher bibliothekarische Begriff fängt mit Y an?!? A – Ausleihe B – Buch/Bibliothek„Bibliothekarisches Buchstabieralphabet“ weiterlesen

Podcasts in Bibliotheken

Vor einiger Zeit habe ich Podcasts für mich entdeckt. Bisher aber nur für mein privates Vergnügen, ohne Bezug zur Arbeit. Über Twitter wollte ich in Erfahrung bringen ob es auch Podcasts aus der bibliothekarischen Welt gibt. Ich habe drei genannt bekommen (Danke an die Hinweisgeber): Podcast der Stadtbibliothek Stuttgart (Aufzeichnungen von Veranstaltungen) Podcast der SBB„Podcasts in Bibliotheken“ weiterlesen

Bitte mehr beschreibende Worte wagen

Ich bin etwas spät, wenn es um die mangelnde verbale Sacherschließung in deutschen Bibliotheken geht, aber ich möchte doch noch ein bis zwei Gedanken zum Thema loswerden. Auslöser ist mein aktuelles Praktikum in der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums. In der dortigen Bibliothek werden noch alle (!) Publikationen die ins Haus kommen per Autopsie mit Schlagworten„Bitte mehr beschreibende Worte wagen“ weiterlesen

#Twitterlieblinge: #Buch und #Bibliothek #BUB Teil 1

#Lewis löst einen Fall, weil Bücher in einer unlogischen Reihenfolge im Regal stehen. Demnach war meine Wohnung der Schauplatz mehrerer Schwerverbrechen. — Zenon (@kaot50) 12. Januar 2018 In der vergangenen Nacht sei er aufgestanden und in die Bibliothek hineingegangen und habe zu den Büchern gesagt: meine Lebensmittel! — Thomas Bernhard (@dailybernhard) 8. Januar 2018 Today’s„#Twitterlieblinge: #Buch und #Bibliothek #BUB Teil 1“ weiterlesen

2017 in Medieneinheiten

Bücher/Comics (38) Antje Hachmann: Arschlochhund Kathrin Schar:  Hunde halten mit Bauchgefühl Andrea Maria Schenkel: Tannöd Frank Flöthmann: Grimms Märchen ohne Worte Ben Aaronovitch: Night Witch Walking Dead 26 Skottie Young: I hate Fairyland 2 Neil Postman: Wir amüsieren uns zu Tode Terry Pratchett, Neil Gaiman: Ein gutes Omen Brian K. Vaughn: Saga 2 Hape Kerkeling:„2017 in Medieneinheiten“ weiterlesen

Berlin, Berlin!

Dieser Artikel sollte vor meiner ersten Berlin-Reise erscheinen. Hab ich nicht geschafft. Jetzt sitze ich seit 20 Minuten vorm PC, hab schon zweimal die Überschrift geändert und eine andere Playlist auf Spotify aufgerufen. Jetzt ist es wohl zu spät, die Entscheidung zum Fernstudium in Frage zu stellen. Das habe ich eigentlich auch schon an meinem„Berlin, Berlin!“ weiterlesen

#Twitterlieblinge: #Bibliothek Teil 10

Uh. 10th Anniversary! Ich habe übrigens dass, ich nenne es mal, interessante Problem dass ich mit dem Stichwort „Bibliothek“ mittlerweile auch jede Menge Pornovideo-Links in meine Twittertimeline gespült bekomme. Zum Glück sind die umgebenden Worte verhältnismäßig „aufschlussreich“ (Bsp. lecken Bibliothek santana – ich geh mal davon aus, dass es in dem Video nicht darum geht an„#Twitterlieblinge: #Bibliothek Teil 10“ weiterlesen

Pokémon Go go go…

Ich will kurz das Sommerloch nutzen. Eigentlich fällt es ja dieses Jahr aus, weil die Welt sich als schrecklicher Ort zeigt. Daher flüchten wir „alle“ in die Welt von Pokémon Go. Eine Flucht nach außen, denn in dem Fall muss man zum Spielen tatsächlich nach Draußen gehen. Selten sah man so viele Menschen in der„Pokémon Go go go…“ weiterlesen