„Schmeißt Bücher auf den Müll!“*

Meine Überschrift zitiert hier direkt mal den Titel einer Kolumne der Wirtschaftswoche namens: „Werner knallhart“. Ich bin in meinem FB Stream darauf aufmerksam geworden, allerdings weil ich lesen.net folge, nicht der WW 😉

Wie dem auch sei, Bücher wegschmeißen ist wirklich ein Lieblingsthema von mir. Vielleicht sollten wir beim Bibcamp auch mal drüber reden!

Ich denke für Mitarbeiter_innen in ÖBs ist dieses Thema gar nicht so weltbewegend, denn in einer ÖB hat mensch keine andere Wahl als Bücher aus dem Bestand zu schmeißen. Natürlich wird meist versucht über den kleinen vor Ort Büchermarkt ein paar der Bücher noch an interessierte Menschen zu bringen. Aber realistisch gesehen, wird viel einfach in den Papiermüll wandern.

UBs sind da (gefühlt) schwieriger, ich weiß es, denn ich arbeite schließlich in einer. Obwohl meines Wissens nach, auch UBs nur begrenzt Platz haben und es nun wirklich nicht sein muss, von jeder Ausgabe eines Lehrbuchs ein Exemplar ins Magazin zu stopfen.

Ich bin dafür dass UBs viel radikaler ihre Magazine ausmisten!

Mut zum wegwerfen, jawoll!

Ich sehe es doch in meiner Zweigstelle, da hat mensch auch jahrelang jedes Buch, Heftchen, Diss. etc. aufgehoben. In einer Präsenzbibliothek führt das erstaunlich schnell zu argen Platzproblemen. Und gerade im Bereich Jura kann ein Studi nun mal keine 10 Jahre alte Ausgabe zum lernen nutzen. Die Studierenden sind auf die aktuellen Informationen angewiesen, warum also diese alten Bücher aufheben. Und auch im Magazin haben sie nichts verloren, denn dann bleiben sie auch da für immer stehen.

Ich weiß, viele werden sich gleich wieder an den Vorfall von Eichstätt erinnert fühlen. Aber da ging es um sehr alte und sehr wertvolle Bestände. Ich rede hier von Verbrauchsliteratur!

Und, zumindest ab 1920 sind die meisten deutschsprachigen Bücher in der DNB zu finden, wie sich der_die Eine erinnern mag. Und noch ältere Druckerzeugnisse finden sich in den Staatsbibliotheken. Daher, bewahren sie Ruhe!

Aber verlassen wir den bibliothekarischen Bereich.

Schauen wir uns doch mal die einzelnen Punkte der Kolumne an.

Argument Nummer 1: Die Zeiten sind zum Glück vorbei, in denen in Deutschland Bücher verbrannt wurden.

In der Tat. Niemand soll Bücher verbrennen.

Wenn es aktuelle gut erhaltene Bücher sind, sollte mensch sie spenden/verschenken oder verschenken. Ansonsten ab in die Papiertonne. Und um den Entsorgenden das Leben etwas zu erleichtern, trennen sie am besten noch Buchumschlag vom Buchblog. Vor allem bei Hardcover Bücher zu empfehlen. Denn eigentlich sind Bücher ein Graus für Altpapierentsorgende.

Argument Nummer 2: Bücher wegzuwerfen ist respektlos gegenüber dem Autoren

Ja mei, die_der Autor_in weiß es ja nicht. Zählt also nicht. Und selbst wenn sie es wüssten, bleibt die Frage ob dass die Person nun so erschüttern würde.

Argument Nummer 3: Vielleicht lese ich das Buch ja irgendwann nochmal.

Okay, da geh ich mit. Es gibt tatsächlich Bücher die ich schon mehr als einmal gelesen habe. In meinem Bücherregal findet mensch allerdings nur meine Lieblingsbücher.

Alles andere wird gelesen und verschenkt. Ich lebe in einer sehr kleinen Wohnung, ich habe einfach nicht den Platz allen gelesenen Büchern ein zu Hause zu bieten.

Das unausgesprochene Argument Nummer 4: Angeberei

Natürlich! Es ist doch immer schön zu zeigen, was mensch so gelesen hat. Womit gebe ich denn an? Viele All-Age Bücher, Graphic Novels, Bildbände (Natur, Tattoo), ein paar ausgewählte Sachbücher, ein bibliothekarisches Fachbuch und eine kleine Sammlung deutscher und englischer Bücher zum Thema Rattenhaltung!

Nichts was gemeinhin als „Klassiker“ gilt, ich bin da leider eine ziemliche Banausin 🙂

Fühlt sich schon jemand beeindruckt?!

 

Wie stehen die Anderen zu den vier Punkten? Blogparade, yeah!

 

*Quelle: http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/werner-knallhart-schmeisst-buecher-in-den-muell/11353744.html

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s