Hausaufgaben: Fotografieren mit mobilen Geräten #ger23mthings #ratcontent

Diese Woche bei ger23mobile Things ging es um das Fotografieren mit mobilen Geräten.
Wie früher mache ich die Hausaufgaben erst kurz vor knapp 🙂

Mein Gerät ist in diesem Fall ein Samsung Galaxy S2. (Das Tablet ist gerade in Reparatur 😦 )

Mache ein Foto vom Namen deiner Bibliothek (oder von etwas anderem), öffne deine Twitter-App, hänge das Foto an eine Nachricht und tweete das Ganze mit dem Hashtag #ger23mthings

Twitter

Screenshot
Beim S2 in dem man den Home-Knopf und den Start/Powerknopf gleichzeitig drückt.

Screenshot

Instagram habe ich vor einiger Zeit wieder deinstalliert und den Account gelöscht. Aber da nun Flickr jede Menge Platz bietet habe ich mir dann auch gleich mal dass App dazu runtergeladen. Mir gefällt das App, besonders niedlich finde ich die Bezeichnungen für die Filter, weil es alles Tiere sind. Damit kriegt man mich ja immer 😉

cooper

Ansonsten habe ich diverse Foto-Apps auf meinem Handy 😀

Screenshot_2

Wie kann eine Bibliothek Fotos nutzen, um die Services, Veranstaltungen und andere Aktivitäten zu promoten?

Was man in allen Social Media Büchern liest, Bilder wecken Emotionen. Auf unserer Facebook Seite bekommen wir tatsächlich die meisten Reaktionen (Likes/Kommentare) wenn wir Bilder posten. Überraschend finde ich dies nicht, ein Bild klickt man eher mal und drückt „Gefällt mir“ als die Meldung über eine neue Datenbank o.ä.

FB_Bild

Ansonsten werde Bilder auf der HP eingefügt, bei Ausstellungen wird immer ein Beispielhaftes Bild mit an den Beitrag angehangen.

Sicher Ausbaufähig, aber es zählen am Ende nicht nur die Bilder sondern auch der Inhalt des Beitrags.

Nutzt ihr über den Twitter oder Facebook-Account der Bibliothek Instaweather, um ein tägliches Update anzubieten?

Ich hatte mit Instaweather leider auch das Problem, was einige Nutzer im Playstore bemängeln. Nicht reagiert, total langsam. Habe es dann recht schnell wieder deinstalliert, leider scheint es da auch keine Alternative zu geben. Finde dass App an sich ganz nett. Würde es nicht nutzen um jeden Tag ein Update zu machen, aber bei „Wetterhighlights“ schon, einfach um alles ein bißchen auf zu lockern.

Gibt es in eurer Bibliothek ein Formular über das sich die Nutzer damit einverstanden erklären kann, dass 1. Fotos von ihnen aufgenommen und 2. diese online gestellt, um dann ggf. über Social Media-Plattformen geteilt werden dürfen?

Meines Wissens nach nicht.
Obwohl es zumindest bei Großveranstaltungen (Lange Nacht der Wissenschaften) kein Problem sein sollte. Bei Überblicksbildern, also so in den Raum rein, würde ich dass als unproblematisch empfinden. Bei Szenen wo man nur wenige Leute sieht, ist es dann schwierig. Entweder würde ich dann einfach fragen oder zur Not die Gesichter unkenntlich machen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hausaufgaben: Fotografieren mit mobilen Geräten #ger23mthings #ratcontent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s